Exhibition! „Köln auf dem Weg zur Kunstmetropole“

KÖLN AUF DEM WEG ZUR KUNSTMETROPOLE | ZWISCHEN PROTEST UND PROGRESSIVITÄT IN DEN 60ER UND 70ER JAHREN

20.07.2017 – 22.10.2017 | Universitäts- und Stadtbibliothek Köln USB

„Straßenaktion der Organisation für Direkte Demokratie durch Volksabstimmung“ am 10.12.1970, die von Joseph Beuys, Helmut Rywelski, Hans Peter Alvermann, Klaus Staeck und Wolff Vostell angeführt wurde | Foto: © Anita Kloten

Als 1967 mit dem Kunstmarkt Köln – heutige Art Cologne – die erste Messe für moderne und zeitgenössische Kunst gegründet wurde, gab dies der Stadt Köln einen wesentlichen Impuls, sich zu einem Kunstzentrum zu entwickeln. Die Ausstellung nimmt deshalb auf der einen Seite neben der Messe selbst die durch sie ausgelösten und häufi g in Opposition zu ihr stehenden Veranstaltungen und Ereignisse in den Blick. Dazu zählte auch die „Straßenaktion der Organisation für Direkte Demokratie durch Volksabstimmung“, die 1970 von Joseph Beuys, Hans Peter Alvermann, Wolf Vostell, Klaus Staeck und dem Galeristen Helmut Rywelski angeführt wurde (Coverfoto). Auf der anderen Seite werden ausgewählte Akteure einer Ende der 60er Jahre prosperierenden Kölner Kunsthandels- und Galerienszene untersucht: Was geschah in jenen Jahren, die durch Vitalität, Progressivität und Protest geprägt waren, im Prozess der Demokratisierung der Kunst?

Die Ausstellung wurde von Studierenden gemeinsam mit Günter Herzog und Nadine Oberste-Hetbleck im Rahmen einer Lehrveranstaltung des Schwerpunktmoduls Kunstmarkt des Kunsthistorischen Instituts in Kooperation mit dem ZADIK kuratiert.

Weiterlesen

TIPP! Study days | The Art Market in Italy Around 1900: Actors, Archives, Photographs (Florenz, 14.-15.11.2017)

Kurzmitteilung

TIPP! Study days | The Art Market in Italy Around 1900: Actors, Archives, Photographs (Florenz, 14.-15.11.2017)

In the last few years international research on the art market has gained in intensity, inspiring a host interdisciplinary studies and conferences while successfully defining a new field of academic research and teaching. Through a range of gatherings and publications, the dynamics of the antiques market have been explored at the intersections of art history, economics, and sociology, among other disciplines. At the center of the most recent studies are the networks of relations between antiquarians, collectors, and other persons connected to the selling of art works. Within these networks, photographers have been identified as key actors in the evolution of the art trade from the second half of the 19th century. […]

Study day || Kunsthistorisches Institut in Florenz
14.-15.11.2017 || Palazzo Grifoni Budini Gattai | Via dei Servi 51, 50122 Florenz

TIPP! Lecture | Kunst im Kontext #33 | Wolfgang Ruppert | Der moderne Künstler. Kreativität zwischen Individualität und Habitus (Köln, 03.07.2017)

Kurzmitteilung

TIPP! Lecture | Kunst im Kontext #33 | Wolfgang Ruppert | Der moderne Künstler. Kreativität zwischen Individualität und Habitus (Köln, 03.07.2017)

Der moderne Künstler gilt als eine der bewunderten Kultfiguren der Gesellschaften des Westens. Seine Faszination beruht einerseitsauf den Künstlermythen, andererseits auf der je eigenständigen, freien „künstlerischen Arbeit“. Voraussetzung hierfür sind eine ausdifferenzierte Individualität und professionalisierte, ästhetische Arbeitspraktiken, die im Rahmen der tradierten Merkmale des Künstlerhabitus ausgebildet und organisiert werden. […]

Lecture || Kunst im Kontext #33
03.07.2017 | 19.00 Uhr || Kino des Museum Ludwig | Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln

Tipp! Conference | The Art Fair | TIAMSA 2017 (London, 13.-15.07.2017)

Kurzmitteilung

TIPP! Conference | The Art Fair | TIAMSA 2017 (London, 13.-15.07.2017)

Im Rahmen dieser Konferenz wird Jun.-Prof. Dr. Nadine Oberste-Hetbleck im Rahmen der Session 1 (plenary): Mapping the Art Fair I einen Vortrag zum Thema „Art Cologne: The First Art Fair for Modern and Contemporary Art Between Globalisation and Localisation“ halten.

Conference || Sotheby’s Institute of Art
13.-15.07.2017 || 30 Bedford Square, Bloomsbury, London WC1B 3EE