Rachel Jans | Galerie René Block: A West Berlin Demonstration for Capitalist Realism, 1965

Ringvorlesung | Forschungsfeld Kunstmarkt | 14.01.2016 | Vortrag

Ringvorlesung_JansIn Berlin eröffnete René Block 1964 seine ersten Ausstellungraum und zeigte programmatisch die Richtungen: Neodada, Pop, Décollage und den Kapitalistischen Realismus. Zu den gezeigten Künstlern gehörten unter anderem Sigmar Polke, Gerhard Richter, Konrad Lueg, Manfred Kuttner und Wolf Vostell. Rachel Jans untersuchte die Strategie des jungen Kunsthändlers, der in der Zeit des kalten Krieges in Berlin seinen Fokus insbesondere auf „frische“, noch nicht kommerziell erfolgreiche Richtungen richtete, die er aufbaute, erfolgreich machte und sich dann einer neuen ungekanntere Kunst widmete. Was geschah in West- und was geschah in Ost-Berlin? Weiterlesen