Ev-Isabel Raue | Vom Kunstsalon zur Galerie: Die Kunsthändlerfamilie Abels in Köln

Ringvorlesung | Forschungsfeld Kunstmarkt | 07.01.2016 | Vortrag

Die Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg und die dadurch verlorenen Bestände – nicht nur von Kunstwerken, sondern ebenso von Archivalien – bilden eine der größten Herausforderungen in der Forschung. Ev-Isabel Raue stellte sich im Rahmen Ihrer Dissertation zum „Kunsthandel im 20. Jahrhundert“ dieser Problematik und stieß unter anderem im ZADIK auf noch erhaltene Dokumente und Fotografien, die eine Skizzierung der Geschichte der Kölner Kunsthändlerfamilie und ihrer Händlertätigkeit ermöglichen. Weiterlesen

Karsten Arnold | Helmut Rywelskis Kölner Galerie „art intermedia“ (1967 – 1972) Rekonstruktion – Dokumente aus dem ZADIK

Ringvorlesung | Forschungsfeld Kunstmarkt | 26.11.2015 | Vortrag

Mit der Aktion „Wir betreten den Kunstmarkt“ am 12.10.1970 auf dem 4. Kunstmarkt protestierte der Galerist Helmut Rywelski mit Joseph Beuys, Klaus Staeck und Wolf Vostell gegen die Zulassungsbestimmung der Kölner Messe für zeitgenössische Kunst. In seiner Galerie art intermedia am Eigelstein und bildete eine Plattform für Performances und Happenings von Chris Reinecke, Jörg Immendorff oder Beuys. Weiterlesen

Ulrike Schmitt | Auf der Suche nach den Spuren einer Nachkriegs-Avantgarde. Dokumente zur ZERO-Bewegung im ZADIK

Ringvorlesung | Forschungsfeld Kunstmarkt | 22.10.2015 | Vortrag

Welches Netzwerk bestand zwischen den ZERO-Künstlern? Welche Unterstützter hatte die Künstler-Gruppe? Welche Selbstvermarktungsaktivitäten verfolgten die ZERO-Künstler? Diese und weitere zentrale Fragen thematisierte Dr. Ulrike Schmitt am 22.10.2015 im Rahmen des Auftaktvortrags der Ringvorlesung Forschungsfeld Kunstmarkt an der Universität zu Köln. Weiterlesen