Birgit Maria Sturm | Rosemarie Schwarzwälder – Fred Jahn – Michael Werner

Ringvorlesung | Forschungsfeld Kunstmarkt | 03.12.2015 | Vortrag

Ringvorlesung_SturmIn der heutigen Sitzung werden verschiedene Aspekte der Galeriearbeit exemplarisch an der Programmgalerie von Rosemarie Schwarzwälder, der Aufbauarbeit des Galeriesten Fred Jahn sowie den Strategien von Exklusivität und Loyalität von Michael Werner und seinen Künstlern thematisiert. Im Rahmen Ihres Vortrags bezieht sich Birgit Maria Sturm unter anderem auf die publizierten Interviews mit den drei Galeristen.

  • Volle Kraft für die Kunst – Birgit Maria Sturm im Gespräch mit der Galeristin Rosemarie Schwarzwälder, in: politik und kultur (Zeitung des Deutschen Kulturrats), Ausgabe Mai-Juni 2014, S. 30.
  • Ein großes Rad mit kleinen Zahlen drehen – Birgit Maria Sturm im Gespräch mit dem Münchner Galeristen Fred Jahn, in: politik und kultur (Zeitung des Deutschen Kulturrats), Ausgabe Mai-Juni 2013, S. 6.
  • „Ich wollte meine eigenen Hierarchien“ (Interview mit dem Galeristen und Kunsthändler Michael Werner), in: politik und kultur, (Zeitung des Deutschen Kulturrats), Ausgabe Mai-Juni 2011, S. 3 ff.

Birgit Maria Sturm ist Geschäftsführerin des BVDG – Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (Berlin) und war von 2004 bis 2010 Sprecherin des Deutschen Kunstrats. Darüber hinaus vertritt sie den BVDG ehrenamtlich in mehreren Gremien, u.a. im Beirat der Künstlersozialkasse, in Fachausschüssen des Deutschen Kulturrats, im Stiftungsrat des Kunstfonds und im Aktionsbündnis Kulturgutschutz.

Universität zu Köln | Hörsaalgebäude | Hörsaal E | 17.45 (s.t.)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.